Home » Die Orgie by Laura F.
Die Orgie Laura F.

Die Orgie

Laura F.

Published
ISBN :
Kindle Edition
21 pages
Enter the sum

 About the Book 

2. Neuauflage Juli 2012Erotische Geschichte aus Vernasch mich! Verführe mich!eBook Umfang: 25 TB-Seiten (4.771 Wörter)Inhalt:Ein Pärchen, dessen Liebesleben so ziemlich eingeschlafen ist, träumt insgeheim von wilden Sex-Abenteuern. Doch beideMore2. Neuauflage Juli 2012Erotische Geschichte aus Vernasch mich! Verführe mich!eBook Umfang: 25 TB-Seiten (4.771 Wörter)Inhalt:Ein Pärchen, dessen Liebesleben so ziemlich eingeschlafen ist, träumt insgeheim von wilden Sex-Abenteuern. Doch beide sprechen nicht über ihre sexuellen Bedürfnisse und versuchen ihren Hunger nach Sex auf herkömmlichem Wege zu stillen. Heimlich und unbeobachtet voneinander legen sie selbst Hand an, träumen von wilden Sexabenteuern und hoffen, eines Tages ihre Fantasien Wirklichkeit werden zu lassen.Auf einer Urlaubsreise lernen sie ein Pärchen kennen. Die Anziehungskraft der beiden ist unglaublich. Prompt kommt nach dem Urlaub eine Einladung zu einer Halloween-Party. Dass es sich hierbei um eine Orgie handelt, wird beiden erst auf der Party so richtig bewusst.Leseprobe:In der Nähe von Berlin.Einladung zur Halloween-Party. Im Jahr 1998Melanie war nicht fähig, irgendetwas zu antworten. Sie brachte kein Wort über ihre Lippen. Sie war viel zu erregt. Mit gespreizten Beinen stand sie in der Mitte des Raumes. Sie sah, dass man sie beobachtete. Sie sah sogar, dass einige Männer masturbierten. Sie sah nur Martin nicht. Er befand sich direkt hinter ihr. Sie wagte nicht, ihn anzusehen.*Marc kniete sich vor ihr nieder. Leg dein Bein über meine Schulter., sagte er und tippte auf ihr linkes Bein.*Melanie machte folgsam, worum er sie bat. Ihr kurzer Rock rutschte im selben Moment, als sie ihr Bein anhob, über die Schenkel und entblößte ihren Hintern. Ihre rasierte Möse lachte Marc ins Gesicht. Er betrachtete eingehend ihre feuchte Spalte. Melanie hatte eine herrliche, geschwollene Scheide, die sich Marc derart appetitlich anbot, dass er schon ungeduldig danach lechzte, davon zu kosten. Er biss kurz in ihre linke Pobacke und fuhr dann mit dem Zeigefinger die volle Länge ihrer Spalte nach. Von ihrer Rosette bis zu ihrem geschwollenen Kitzler.*Als er dort ankam, knickte sie leicht ein. ... o ja... Er fühlte, sie war reif! Deshalb näherte sich sein Gesicht nun ihrer Lustzone...Ihr Duft war würzig und angenehm. Jetzt war der Augenblick gekommen, wo er sich nicht mehr beherrschen konnte. Unter den gierigen Blicken der Partygäste begann er nun, ihre Spalte...*Melanie bewegte ihren Unterleib und stöhnte lasziv, denn sie mochte, wie er seine Zunge durch ihre Falten rieb. Alle konnten ihre Lust sehen. Mel war jetzt so weit, dass sie Marc ihre Spalte förmlich ins Gesicht stieß.Sie stöhnte immer lauter. Sie packte seinen Kopf und presste ihn fest an sich. Die Lust hatte sie gepackt. Noch nie war sie so geil gewesen wie in diesem Moment...Sie vergrub ihre Hände regelrecht in seinem Haar.*Plötzlich spürte sie seinen Finger im Po. Melanie verspürte enorme Lust dabei. Sie war so geil, dass sie alles um sich herum vergaß. Sie vergaß Martin, der sie im Bett so furchtbar langweilte, sie dachte nur an Marcs geile Zunge und sie dachte an die nackten Männer, von denen sie beobachtet wurde.Sandra bückte sich zu ihr hinunter und leckte ihr über die Brüste. Sie saugte an ihren Nippeln und massierte ihre Pobacken mit den Händen. Und plötzlich fühlte Melanie mehrere Hände auf ihrem Hintern. Sie wagte einen Blick nach unten und sah, dass sich Thomas direkt unter ihr befand...*... Sandra kniete sich vor Melanie auf den Boden und machte dort weiter, wo Marc aufgehört hatte. Melanie stöhnte.